Venedig – eine interessante Lagunenstadt

Venedig – eine der bedeutendsten Städte des Mittelalters und bekannt für seinen einmaligen Charme. Also eine Stadt, die wir schon immer einmal sehen wollten.

Die Lagunenstadt ist ein Wunderwerk aus 1000 Kanälen und Palästen in faszinierender Weise auf Millionen von Baumstämmen ins Wasser der Lagune gebaut. Spektakuläre Stimmungen, Leidenschaft und Atmosphäre – das ist Venedig.

Keine lauten Autos und Motorräder, die den Klang der Stadt bestimmen, sondern das Plätschern von Wasser! Enge Gassen, großzügige Plätze, Kirchen und Paläste zeigen den vergangenen Prunk der Stadt.

Wir sind nicht mit dem Auto nach Venedig gefahren, sondern mit dem Zug. Da wir sowieso am Gardasee waren, ging es mit dem Zug von Peschiera del Garda, in einer 2 stündigen Fahrt, direkt nach Venedig.

 

BAHNHOF

Der Vorteil, man kommt mitten in Venedig an, denn der Bahnhof liegt direkt in der Stadt.

Venedig vom Bahnhof aus

Man kommt aus dem Bahnhofgebäude, steht auf den Bahnhofstreppen und hat diesen genialen Blick auf den Canale Grande und San Simeone Piccolo.

Eine Kirche ist in Venedig keine Seltenheit, denn im historischen Zentrum Venedigs befinden sich etwa 90 Kirchen. Mit Kirchen weiterer Inseln der Lagune von Venedig finden sich hier insgesamt mehr als 160 Kirchen.

San Simeone Piccolo

RIO NOVO

Nun ging es am Rio Novo entlang, dieser Kanal liegt am Piazzale Roma, im Westen von Venedig.

Rio Novo

Nun folgen einige Bilder, durch die verschiedensten Gassen und Gässchen, im Westen von Venedig.

Gasse rot gelb

Kanal hochkant

Gasse mit Sonne

RIO DE S. TROVASO

Nun sind wir am Rio de S. Trovaso angelangt. Mit so einem Boot würde ich schon auch gern mal durch die Kanäle von Venedig heizen. Aber höchstwahrscheinlich würde ich mich verirren. 😀

Rio de S. Trovaso

Beim nächsten Blogeintrag gibt es die restlichen Bilder von Venedig. Seid gespannt!

Über den Autor:
Ist ein leidenschaftlicher Fotograf, mit der Liebe zum Detail. Arbeitet gerne mit Apple Produkten, egal ob MacBook Pro, iPad oder iPhone. Mag seine Canon EOS 700D und legt sein Geld am liebsten in neuen Objektiven an.


1 Kommentare:


    Schreibe einen Kommentar!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Im Moment ist dein Gerät offline