Die Pyrenäen

Ein mächtiges Gebirge, mit schroffen Gipfeln und malerischen Wegen, trennt die iberische Halbinsel vom mitteleuropäischen Kontinent, und verbindet den Atlantik mit dem Mittelmeer: die Pyrenäen.

Im östlichen Teil an der Küste haben sie noch mittelgebirgsähnlichen Charakter. Doch die anfangs noch leicht welligen Hügel steigen langsam immer höher an, bis sie nach knapp 50 Kilometern Richtung Westen schon fast 3000 Meter Höhe erreichen.

Natürlich hab ich nicht die kompletten Pyrenäen fotografiert.

Meinen ungefähren Standort werde ich mal kurz erklären.

 

REISE DURCH DIE PYRENÄEN

Der Grund für die Reise, war ein Urlaub in Portugal. Wenn man den nicht, wie die meisten Menschen, mit dem Flugzeug beginnt, dann muss man, ob man will oder nicht, durch die Pyrenäen fahren.

Ich beginn mal in dem schönen Ort Lourdes. Vielen bekannt zwecks Wallfahrt und so.  😉 

Von Lourdes aus, kann man die prächtigen Pyrenäen schon sehen.

Danach geht es schon richtig in die Berge. Quer durch die Pyrenäen, bis wir in Laruns waren.

Auf dem Weg war auch ein Stausee, der Lac de Fabrèges. Leider war fast kein Wasser drin, denn ich wollte schon immer mal ein Foto von einem vollen Stausee machen.

Also ging die Fahrt weiter, immer höher und am Gave de Brousset entlang.

Es ist wirklich eine atemberaubende Landschaft. 

Obwohl sich zwei Drittel der Pyrenäen auf spanischer Seite befinden, sind meine Fotos alle im französischen Teil entstanden.

 

 

Vielleicht habe ich dieses Jahr noch etwas mehr Zeit, Fotos von der schönen Landschaft zu machen. Ich freu mich darauf!  😀 

Über den Autor:
Ist ein leidenschaftlicher Fotograf, mit der Liebe zum Detail. Arbeitet gerne mit Apple Produkten, egal ob MacBook Pro, iPad oder iPhone. Mag seine Canon EOS 700D und legt sein Geld am liebsten in neuen Objektiven an.


Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Im Moment ist dein Gerät offline